Atlasbindung

Zuletzt aktualisiert am 26.01.2021.

Als Atlasbindung bezeichnet man eine der drei Grundbindungen, von denen sich alle weiteren Bindungsarten ableiten lassen. Sie wird auch als Satinbindung bezeichnet, da dies die bekannteste Anwendung ist. Der Schussfaden verläuft jeweils unter einem und danach über mehr als zwei Kettfäden hinweg. Der nächste Schuss ist dazu versetzt, wodurch sich die Bindungspunkte nicht berühren. Aufgrund dieses Aufbaus glänzt das Gewebe unter bestimmten Lichteinfall. Außerdem entsteht eine unterschiedliche Optik auf der linken und rechten Warenseite.

Die anderen Grundbindungsarten von Geweben sind:

Kommentare und Anmerkungen

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?