Krempelmaschine

Zuletzt aktualisiert am 11.06.2021.

Eine Krempel ist Teil der Garnvorbereitung für den Spinnprozess. Die Krempel ist der erste Verarbeitungsschritt in einer Spinnerei. Hier werden die angelieferten Fasern (z. B. Wolle oder Baumwolle) parallelisiert und zu einem Faserband zusammengebracht.

Funktionsweise

Mithilfe einer Zufuhrwalze werden die zugeführten Fasern gelockert und vorgelegt. Aufgenommen werden die einzelnen Faserstücke dann von dem Tambour, einer großen Walze mit vielen kleinen Zähnen. Diese schnell drehende Walze befördert die Fasern in den oberen Bereich auf weitere Walzen. Auf diesen werden die Fasern dann nochmal geöffnet und parallelisiert. Beeinflusst werden kann dies durch die Geschwindigkeiten der Walzen, die Zahndichte auf dem Tambour und den Abstand der Walzen. Anschließend werden die Fasern zu einem Faserband zusammengebracht und in einer Kanne abgelegt. Das Faserband geht dann weiter zur Strecke.

Kommentare und Anmerkungen

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 7?